Singschule

Evangelische Singschule Pforzheim

Das pädagogische Konzept

In der Evangelischen Singschule Pforzheim treffen sich wöchentlich über 100 Kinder und Jugendliche zum gemeinsamen Singen, denn sie haben verstanden: Singen macht Spaß!

Mit Kindern zu singen, bedeutet, sie zu begaben. Die eigene Stimme ist das unmittelbarste Musikinstrument, seine Beherrschung fördert das Selbstbewusstsein und die emotionale Differenziertheit in Wahrnehmung und Aktion. Das Singen im Chor ist darüber hinaus ein unschlagbares Gemeinschaftserlebnis: Wer es kennt, möchte dieses Erlebnis nicht mehr missen.

Die Förderung der Kinder hat in der Evangelischen Singschule Pforzheim oberste Priorität. Daher erhalten sie eine breit angelegte und fundierte musikalische und stimmliche Ausbildung.

Die Kinder beginnen im Alter von 4 Jahren und nicht wenige von ihnen singen bis zum Schulabschluss in der Singschule und haben bei Singspielen, Probenfreizeiten, Reisen und Oratorienaufführungen in dieser Zeit vielfältige Musik erleben können und dabei prägende Erfahrungen gemacht.

Die Einzelstimmbildung in der Jungenkurrende, der Mädchenkurrende und der Jugendkantorei findet bei zwei Stimmbildnerinnen während der Proben nach Absprache statt.

Dem begabten und engagierten Kind und Jugendlichen stehen darüber hinaus viele Wege offen:

•    Orgelunterricht
•    Mitwirkung im Bachorchester
•    Jungbläserausbildung und Mitwirkung im Pforzheimer Bläserensemble
•    Ausbildung für Chorleitung
•    Kirchenmusikalische D- und C-Prüfung als Chorleiter, Posaunenchorleiter, Bandleiter oder Organist

Nicht wenigen ist der Schritt an eine Musikhochschule gelungen!

Obwohl das Angebot der Evangelischen Singschule erhebliche Kosten verursacht, ist die Teilnahme an den Singgruppen kostenlos. Das ist der engagierten Arbeit des „Freundeskreises für Kirchenmusik an der Stadtkirche e.V“. zu verdanken.
In der Regel sind die Eltern der Singschulkinder Mitglied und erleichtern so die Arbeit.