Alle Beiträge von Martine Klink

Sanierung der großen Steinmeyer Orgel

Die Sanierung unserer Orgel schreitet voran! Am 22. September konnten wir den Orgelbauer und das Konzept der Firma Freiburger Orgelbau öffentlich vorstellen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Die Orgel ist klanglicher Mittelpunkt des Kirchenraumes, unentbehrlich für unsere Gemeinde, Chor- und Instrumentalensembles. Das gesamte Pfeifenwerk muss ausgebaut und gereinigt werden, um eine zeitgemäße klangliche Optimierung zu erreichen. Derzeit rechnen wir damit, dass die Sanierungsarbeiten etwa 520.000€ kosten. Unsere Eigenbeteilung beträgt etwa 180.000€.

Mit unserem Pfeifenpatenschafts-Projekt können auch Sie helfen, unsere Orgel wieder fit zu machen. Im Download unten finden Sie einen Detailplan, den wir gern persönlich erläutern. Nach jedem Gottesdienst stehen wir dafür zur Verfügung, treffen uns aber auch gern nach Absprache mit Ihnen.

Unsere Bankverbindungen:

Freundeskreis für Kirchenmusik an der Stadtkirche Pforzheim e.V.
Sparkasse Pforzheim-Calw
IBAN: DE81 6665 0085 0000 7320 60
Kennwort: „Orgel“

oder
Evang. Stadtkirchengemeinde Pforzheim
Volksbank Pforzheim
IBAN: DE18 6669 0000 5300 3109 04
Kennwort: „Orgel“

 

 

Glockenkonzert am 23. September 2018

Motto: Liturgisches Läuten

Das Kirchenjahr erhält durch seine Feste, Festzeiten (wie nach Weihnachten oder Ostern), aber eben auch durch eine festlose Zeit (nach Trinitatis) und Zeiten der Besinnung (Advent und vorösterliche Fastenzeit) eine ganz spezielle Akzentuierung. Sinnfällig wird dies optisch in den wechselnden Farben der gottesdienstlichen Paramente (Behang an Altar und/oder Kanzel), akustisch in der Auswahl der Lieder und Orgelstücke. Dabei kommt dem Geläut einer Kirche ein ganz besonderer Stellenwert zu. Wir haben ein feines Gespür, ob die Glocken festlich, feierlich, verhalten oder traurig klingen. Glockenkonzert am 23. September 2018 weiterlesen

3. Bericht von Lise Saur aus Costa Rica

Liebe Unterstützer, Familie, Freunde und Bekannte,

seit ich Deutschland verlassen habe, sind nun schon elf Monate vergangen, und ich realisiere im Moment noch nicht, dass dies bedeutet, dass meine Zeit hier in Costa Rica bald vorbei sein wird.

Meine Arbeit in der Fundación hat sich nicht wesentlich geändert. Ich habe noch die gleichen Aufgaben und diese übe ich immer noch mit größter Freude aus. „Meine Kinder“ sind mir so sehr ans Herz gewachsen, dass ich mir momentan nicht vorstellen kann, sie in einem Monat zu verlassen. Ich kenne sie nun wirklich in allen möglichen Situationen: wenn sie sich vor Lachen übergeben, wenn sie vor Schmerzen weinen, wenn sie tanzend und mit breitem Grinsen in ihrem Rollstuhl sitzen, wenn sie laut schreien, sobald sie erfahren, dass wir aufs Trampolin gehen, wenn sie nicht ins Bett gelegt werden wollen und sich dann mit aller Kraft und allen Mitteln dagegen wehren… 3. Bericht von Lise Saur aus Costa Rica weiterlesen

Grußworte zum Kirchenjubiläum 2018

Aus der Ev. Kirchengemeinde Michendorf:

Liebe Gemeinde der Stadtkirche Pforzheim,

Ein Jubiläum ist zu feiern – 50 Jahre Stadtkirche, die nun schon ein halbes Jahrhundert im Zentrum kirchlichen Lebens in Pforzheim ist, länger als ihre Vorgängerin, die 1945 zerstört wurde.

Die evangelische Gemeinde Michendorf-Wildenbruch, Eure Partnergemeinde, gratuliert ganz herzlich zu diesem Festtag.

Zum 20. Jubiläum durften Pf. Breithor und ich als DDR-Bürger mit staatlich genehmigter kirchlicher Dienstreise bei Euch sein. Zum ersten Mal sah und erlebte ich diese mich sehr beeindruckende Kirche! Niemand konnte daran denken, dass schon 3 Jahre später eine große Gemeindegruppe aus Michendorf in Eurer Kirche den Gottesdienst mitfeiern konnte. Seitdem waren wir oft in Pforzheim, wir haben in der Kirche gesungen und gebetet, wir haben in der Werktagskirche diskutiert und gefeiert, wir haben diese Kirche lebendig erlebt.

Die Partnerbeziehung unserer Gemeinden ist schon älter als die neue Stadtkirche, und wir wünschen Euch und uns, dass sie bleibt und wir noch oft in der Stadtkirche gemeinsam Gottesdienst feiern können.

Wir grüßen Euch in geschwisterlicher Verbundenheit!

Für den Gemeindekirchenrat Michendorf-Wildenbruch

Predigt Festgottesdienst am 22.4.2018

Stadtkirche Pforzheim, 50 Jahre Jubiläum 22.4.2018
Dekanin Bärbel Schäfer, Lörrach

Erinnern. Feiern. Zukunft.

Kanzelgruß: Die Gnade unsres Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit uns allen. Amen

Liebe Festgemeinde!

Jedes Mal beim Betreten der Stadtkirche ging ich in den Jahren meiner Kindheit und Jugend hier in der Gemeinde auf die Eingangstüre zu, sah die Flammen, die vom Feuer umgebenen Mauern, sah die Geflüchteten, sah Lots Frau. Diese sticht besonders ins Auge, ist sie doch hervorgewölbt. Wie ein in Bronze gegossenes verzweifeltes Aufbäumen beim Anblick der untergehenden Stadt. Predigt Festgottesdienst am 22.4.2018 weiterlesen

50 Jahre Evangelische Stadtkirche Pforzheim

Wir haben etwas zu feiern: 50 Jahre steht die „neue neue Stadtkirche“.  Am 28. Mai 1899 wurde nach jahrzehntelanger Arbeit die erste Pforzheimer Stadtkirche auf dem Lindenplatz eingeweiht. Sie wurde zu Recht die „neue Stadtkirche“ genannt. Erstmals stand am Südrand der Stadt auf der Halbinsel zwischen Enz und Nagold eine Kirche. Diese „neue Stadtkirche“ galt als architektonisch herausragender Bau. Diese Kirche wurde keine 50 Jahre alt: Am 23. Februar 1945 wurde sie schwer beschädigt – und wieder dauerte es Jahrzehnte, bis eine neue Kirche festlich in Dienst gestellt werden konnte. Am 21. April 1968 wurde unsere jetzige Stadtkirche eingeweiht und 2018 hat sie am 21. April ihren Vorgängerbau schon um drei Jahre und 56 Tage überlebt. Daran wollten wir dankbar und fröhlich denken, wenn wir das Jubiläumsjahr begehen.

Hier ein Überblick der aktuellen Verantaltungen.